Stila Magnificent Metals Glitter & Glow Liquid Eyeshadow

SAMSUNG CSCNachdem der Matt-Trend ja schön langsam von ganz viel Glitzer und Schimmer abgelöst wird, bringen viele renommierte Kosmetikmarken vermehrt Glitzerprodukte auf den Markt. 
Neben den Metallic-Lips sind glitzernde Cut-Crease Augen Looks schwer im Trend.
Wer sich in den letzten Wochen einige Make-Up Tutorials auf YouTube angesehen hat, wird bemerkt haben, dass fast jeder Beautyguru über ein bestimmte Produkt schwärmt, und zwar dem Stila Magnificent Glitter & Glow Liquid Eyeshadow. Nikkietutorals, Jeffree Star, Manny MUA, Tati, Desi Perkins, Jaclyn Hill, etc, loben dieses Produkt in Himmel und verwenden sie in ihren Make-Up Tutorials.

Nachdem ich ja ein YouTube Opfer bin, musste ich mir natürlich gleich einige dieser Lidschatten besorgen. 
Ich habe mir gleich 4 Stück besorgt und diese ausführlich getestet, um euch darüber berichten zu können, wie ich denn nun diese glitzernden flüssigen Glitzerlidschatten finde.

Also zuerst mal zu den Eckdaten:
Die Stila Magnificent Metals Glitter & Glow Liquid Eyeshadows sind funkelnde flüssige Lidschatten, die ganz viele Glitzerpartikel enthalten. Sie haben eine wasserhaltige Textur und versprechen laut der offiziellen Stila Website langanhaltenden Schimmer auf dem Auge. 
Es sind 4,5ml Produkt enthalten und kostet ca. 29€. Stila Produkte kann man leider in Deutschland und Österreich nur über Onlineshops, wie Asos, Sephora oder Feelunique, bestellen.
Die Anwendung des Produkts ist durch den integrierten Schwammapplikator sehr einfach. Man kann es direkt damit auf das bewegliche Lid auftragen und trocknen lassen. Eine Schicht reicht für ein deckendes Ergebnis komplett aus.
Die Magnificent Metals Glitter & Glow Liquid Eyeshadows sind auf der Stila Website in 10 verschiedenen Farben erhältlich, jedoch bieten die meisten Onlineshops ca. 6-8 Farben an.
Ich berichte euch in diesem Beitrag über meine Erfahrungen mit den Farben „Gold Goddess“, „Kitten Karma“, „Smoldering Satin“ und „Molten Midnight“.

Gold Goddess

Gold Goddess

Kitten Karma

Kitten Karma

Smoldering Satin

Smoldering Satin

Molten Midnight

Molten Midnight

Mit glitzernden und schimmernden Sachen kann man mich immer ködern und so war es auch bei diesem Produkt. Es glitzert wirklich wunderschön und die Idee hinter dem Ganzen ist eigentlich auch toll, denn ich verwende selten Glitzerpigmente, weil es schlichtweg umständlich ist und man im Grunde viel Produkt verschwendet. Da finde ich die Idee eines flüssigen Glitzerlidschattens super praktisch. 
Als ich die Farben auf meinem Handrücken geswatched habe, war ich begeistert, denn sie funkelten richtig toll, ließen sich ebenmäßig auftragen und sahen sehr vielversprechend aus. Als ich jedoch „Kitten Karma“ bei einem meiner Make-Up Looks verwendete, merkte ich nach wenigen Stunden, dass nicht nur meine Augen, sondern auch mein ganzes Gesicht mit Glitzerpartikeln übersät war – was mich natürlich ganz und gar nicht erfreut hat. Dasselbe passierte mir auch mit den restlichen 3 Farben. Man kann die Glitzerpartikel zwar vorsichtig mit Klebeband entfernen, jedoch kann ich da ja schwer unterwegs machen. 
Wenn das Produkt nicht so viel Fallout hätte, wäre es wirklich traumhaft, denn es fühlt auf dem Auge sehr leicht, jedoch ist es, meiner Meinung nach, nicht 29€ wert. Selbst mit einem Lidprimer und Glitterglue als Unterlage gab es leider mega Fallout…
Ich werde sie weiterhin verwenden, weil ich viel Geld dafür ausgegeben habe, aber ich werde wohl immer eine Tixorolle mitschleppen müssen, um die Glitzerpartikel aus dem Gesicht zu entfernen.

Swatches unmittelbar nach dem Auftragen

Swatches unmittelbar nach dem Auftragen

Swatches nach ca. 10min. Man kann bereits einige Glitzerpartikel um die Farben herum erkennen

Swatches nach ca. 10min.
Man kann bereits einige Glitzerpartikel um die Farben herum erkennen

Eure Merve

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *