Meine Top 10 MAC Lippenstifte (Teil 2)

SAMSUNG CSCAls kleiner Lippenstift-Junkie bin ich ein großer Fan von MAC Lippenstiften.
Ich verlasse den MAC Store sehr selten ohne einen neuen Lippenstift gekauft zu haben, was man mir aber bei der Riesenauswahl nicht verübeln kann.
Mittlerweile hat MAC im Standardsortiment über 200 verschiedene Farbnuancen in den verschiedensten Texturen.
Dazu kommen noch all die limitierten Editionen und andere Lippenprodukte.
Also wie ihr sehen könnt, ist MAC der Himmel auf Erden für alle Lippenstift Liebhaber, wie mich.
Ich habe bereits vor einigen Jahren meine Top 10 MAC Lippenstifte gezeigt, jedoch habe ich seitdem meine Kollektion erweitert.
Ich liebe meine Lippenstifte von damals immer noch, aber ich habe mittlerweile andere wunderbare Produkte entdeckt, die ich euch gerne vorstellen möchte.

Wie bereits erwähnt, gibt es neben der großen Farbauswahl auch viele verschiedene Lippenstifttexturen, die bei der Wahl des Lippenstifts behilflich sein können. 
Die Texturen lauten: Amplified, Frost, Cremesheen, Lustre, Matte, Retro Matte und Satin.
Meine Lieblingsfinishes sind Amplified, Matte und Satin, weil alle 3 sehr pigmentierte Texturen haben und längere Zeit auf den Lippen halten, ohne zu verblassen.

MAC selbst beschreibt auf der Homepage die Finishes so:
Amplified: cremiges Finish
Cremesheen: High-Shine Finish
Frost: Frost Finish
Lustre: Semi-Gloss Finish
Matte: Mattes Finish
Retro Matte: Mattes Finish
Satin: Semi-Mattes Finish

In Teil 1 meiner Top 10 MAC Lippenstifte habe ich eine etwas ausführlichere Beschreibung davon, falls es euch interessieren sollte. 

Neben den klassischen MAC Lippenstiften, habe ich auch noch zwei andere Serien in meiner Top 10 Liste: Die Liptensity Lippenstifte und Retro Matte Liquid Lipcolour Liquid Lipsticks.

Und nun zu meinen Top 10 MAC Lippenstiften: Ich habe diese Liste nur mit Lippenstiften aus dem Standardsortiment erstellt, da ich es nicht besonders zielführend finde, wenn ich von limitierten Kollektionen schwärme, die man nicht mehr nachkaufen kann.

Patisserie (Lustre):
Diesen Ton würde ich in die Kategorie „Your lips, but better“ einstufen, weil er genau meine Lippenfarbe hat und zu jedem Make-Up Look perfekt passt. Egal ob im Alltag zu dezentem Make-Up, oder am Abend zu Smokey Eyes, Patisserie geht einfach immer. Man braucht keinen zusätzlichen Lipliner. Ich würde auch meinen, dass dieser Ton ein perfekter „Einsteiger-Ton“ ist, wenn ihr überlegt, wenn ihr zum ersten Mal in einen MAC Lippenstift investieren wollt. MAC beschreibt die Farbe als „intensives, cremiges Rosé (Lustre)“.

Patisserie (Lustre)

Patisserie (Lustre)

Medium Rare (Liptensity Lipstick):
Eine wunderschöne Alltagsfarbe, die durch die innovative Formulierung bereits nach einer Schicht sehr deckend und langanhaltend ist. MAC beschreibt die Farbe als „cremiges, weiches Rosé“.

Medium Rare (Liptensity)

Medium Rare (Liptensity)

Really Me (Matte):
Meine absolute Lieblingsfarbe! In Kombination mit dem „Stone“ Lipliner sieht er einfach perfekt aus und lässt die Lippen Kylie Jenner – Mäßig aussehen. Er hat einen leicht gräulichen Unterton, der mir besonders gut gefällt. MAC beschreibt die Farbe als „gedämpftes, neutrales Rosé (Matte)“. 



Really Me (Matte)

Really Me (Matte)

Doe (Liptensity Lipstick):
Ein sehr schönes, bräunliches Nude, das wunderbar mit Smokey Eyes kombiniert werden kann. Meiner Meinung nach ist das eine sehr interessante Farbe, da er trotz des bräunlichen Untertons vielen verschiedenen Hauttönen steht. MAC beschreibt die Farbe als „cremiges, neutrales Braun“.

Doe (Liptenisty)

Doe (Liptensity)

Stone (Matte):
Einer der interessantesten Lippenstiftfarben, die ich besitze. Wenn man sich den grau-braun Ton so ansieht, würde man ihn eigentlich nicht tragen wollen, doch wenn man sich Mal traut, merkt man, dass er eigentlich sehr schön ist. Nachdem ich den dazugehörigen Lipliner liebe, war es für mich selbstverständlich, dass ich mir den Lippenstift auf zulegen muss. MAC beschreibt die Farbe als „gedämpfter, gräulicher Taupe-Braun-Ton (Matte)“.

Stone (Matte)

Stone (Matte)

Saint Germain (Amplified):
Für mich ist diese Farbe eine wunderschöne Abwechslung zu den klassischen Alltagsfarben. Durch den kühlen Unterton hebt er die Augenfarbe hervor. Der Lipliner „Hip’n’Happy“ passt super dazu. MAC beschreibt die Farbe als „Zuckerguss-Rosa (Amplified)“.

Saint Germain (Amplified)

Saint Germain (Amplified)

Lady Danger (Matte):
Eine wunderschöne, sehr mutige, aber auch einzigartige Farbe. Ich habe mich in Lady Danger verliebt, als ich vor vielen Jahren ein Bild von Adriana Lima sah, wo sie ihn trug. Er hob ihre Augen hervor und wirkte auf den Lippen sehr schön und interessant. Ich bin allerdings sehr lange um die Farbe herumgeschlichen und habe mich nicht ganz getraut, ihn zu kaufen. Doch dann habe ich es gewagt und bin sehr froh darüber, weil er perfekt zu goldenen Augen Make-Ups passt. Er steht, meiner Meinung nach, sehr vielen Hauttönen, doch bei gebräunter Haut wirkt er besonders schön. Deshalb trage ich diese Farbe sehr gerne im Sommer. Mit dem Lipliner „Cherry“ harmoniert er am besten. MAC beschreibt die Farbe als „lebhaft strahlendes Korall-Rot (Matte)“.

Lady Danger (Matte)

Lady Danger (Matte)

Feels so Grand (Retro Matte Liquid Lipcolour):
Ein perfektes, damenhaftes Rot. Die Farbe ist sehr satt und eignet sich wunderbar für den 50’s Hollywood Glam Look. Die Retro Matte Liquid Lipcolour Liquid Lipsticks zählen zu meinen Top 5 Liquid Lipsticks. MAC beschreibt die Farbe als „sattes Rot“.

Feels So Grand (Retro Matte Liquid)

Feels So Grand (Retro Matte Liquid)

Sin (Matte):
Meine Liebe zu dunklen Lippenstiften hat eigentlich mit diesem Lippenstift begonnen, als ich ihn auf meiner Triest Reise im MAC Store entdeckt habe. Er ist im Standardsortiment enthalten, allerdings habe ich ihn in der limitierten Toledo Verpackung, da ich auf alles mit der Aufschrift „Limited Edition“ reinfalle. Er hat ein mattes Finish, wobei ich sagen muss, dass er wirklich sehr trocken ist und schon Richtung retro mattes Finish geht. Er übersteht problemlos eine Partynacht mit nur einmal zwischendurch auffrischen. Trotz der trockenen Konsistenz, die das Auftragen etwas erschwert, ist das Tragegefühl sehr angenehm. Ich kombiniere ihn sehr gerne mit dem Lipliner „Vino“. MAC beschreibt die Farbe als „dunkles, blaustichiges Rot (Matte)“.

Sin (Matte)

Sin (Matte)

Heroine (Matte):
Dieser Lippenstift war eigentlich ein Spontankauf, von dem ich mir nicht viel erwartet hatte. Ich habe ihn mir vor ca. 1,5 Jahren mit dem dazugehörigen Lippenstift gekauft und einige Wochen unbeachtet gelassen. Als ich dann zu einer Veranstaltung eingeladen war und mal was neues ausprobieren wollte, habe ich den Lippenstift aufgetragen und gleich bereut, dass ich ihm so lange keine Beachtung geschenkt habe. Er lässt jeden Look super interessant aussehen und schmeichelt vor allem grünen Augen sehr. Ich habe ihn damals mit Smokey Eyes in Taupetönen kombiniert und noch nie so viele Komplimente, wie für diesen Look bekommen. Man muss sich immer ein bisschen aus der Komfortzone raustrauen und neue Looks probieren. MAC beschreibt die Farbe als „strahlendes Violett (Matte)“.

Heroine (Matte)

Heroine (Matte)



Welche MAC Lippenstifte zählen zu euren Favoriten?

Eure Merve

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *