Heute mach‘ ich blau…

SAMSUNG CSCIn den letzten Wochen habe ich meine Liebe zu blauem Nagellack entdeckt, besonders hellblauer Nagellack gefällt mir unglaublich gut.  Das ist ja eigentlich sehr untypisch für mich, da ich fast immer nur Nudetöne trage. Früher haben ich immer einen großen Bogen um Blautöne gemacht, weil ich der Meinung war, dass sie auf meinen Nägeln nicht schön zur Geltung kommen. Dabei muss man einfach nur den richtigen Blauton finden und die Nagellänge richtig hinbekommen. Letzteres ist aber Geschmacksache. Ich persönlich bin der Meinung, dass Blau- und Türkistöne auf kurzen Nägeln besser zur Geltung kommen als auf langen Nägeln. Gerade jetzt, wo der Sommer bald da ist, finde ich bunte Nägel in satten Farben toll.
In diesem Beitrag, stelle ich euch meine 3 liebsten blauen Nagellacke vor.

Catrice – Grey County (Travel De Luxe Limited Edition):
Dieser Lack zog zwar erst vor einer Woche bei mir ein, aber hat sich als absoluter Favorit entpuppt. Anfangs war ich sehr skeptisch, weil er im Fläschchen leicht schimmert, aber meine Sorge hat sich schnell wieder gelegt, weil man den Schimmer auf den Nägeln überhaupt nicht sieht. Ich kann die Namensgebung aber irgendwie nicht verstehen, da die Farbe eigentlich ein perfektes Hellblau ist und nicht viel mit Grau zu tun hat. Der Pinsel ist schön breit, aber dadurch, dass der Lack sehr cremig ist, ließ sich die zweite Schichte etwas mühsam auftragen. Er ist nach zwei Schichten stark deckend. Ich habe diesen Lack beim BIPA für 2,79€ ergattern können. Die LE ist noch aktuell, also greift schnell zu, sobald ihr diesen Lack noch irgendwo entdeckt. Ich glaub, dass er ein guter Dupe zum geliebten Essie – Find me an oasis sein könnte.
IMG_3382

Essence – The Gel Nailpolish 39 Blue Bubble Di Blue:
Diese Nagellackserie hat Essence nach der Sortimentsumstellung im Frühjahr auf den Markt gebracht. Er soll einen Gel Effekt auf den Nägeln zaubern, ohne UV-Lampe. Nachdem ich bis jetzt selten gute Erfahrungen mit Essence Lacken gemacht habe, wollte ich diese neuen Nagellacke gar nicht testen. Allerdings fand ich die Farbe so unglaublich schön, dass ich diesen Lack unbedingt kaufen musste. Als ich ihn noch am selben Tag aufgetragen habe, war positiv von der satten Farbe, der unglaublich tollen Deckkraft und dem leichten Auftrag überrascht. Der Pinsel ist auch bei diesem Lack breit, nach zwei Schichten ist er stark deckend und trocknet sehr schnell. Er hat ein glossiges Finish, wie es bei Gelnägel ja üblich ist. Farblich würd ich diesen Lack als lebendiges Hellblau beschrieben, aber ich bin echt nicht gut in Beschreibungen.
Abschließend habe ich den Essie – Good to Go Überlack aufgetragen, wodurch er noch besser gehalten hat. Diesen Nagellack habe ich mir auch gleich auf die Zehen aufgetragen, denn auch auf den Füßen sieht er toll aus. Er ist für 1,55€ bei DM und Müller erhältlich.
IMG_3375Essie – Bikini So Teeny:
Dieser Lack hat meine Liebe zu Blau entfacht! Vor einigen Wochen habe ich ein tolles Päckchen von L’Oréal zugeschickt bekommen, wo dieser wunderschöne Schatz enthalten war. An dieser Stelle nochmals vielen vielen lieben Dank an das L’Oréal Team für die super Überraschung, hab mich wirklich unglaublich gefreut!
Bikini so Teeny ist der dunkelste hellblauton von den 3 Lacken. Im Fläschchen schimmert auch er ein wenig, wie der Catrice Lack, aber den Schimmer kann man auf den Nägeln (Gott sei Dank) nicht erkennen. Interessanterweise wechselt er während dem Trocknen die Farbe: Anfangs ist er recht hell und wird dann immer dunkler. Als ich dann meinen Top Coat aufgetragen habe, wurde er sogar noch dunkler. Nichtsdestotrotz finde ich die Farbe wirklich wunderschön und werde sie im Sommer bestimmt noch öfter auftrage. Über die Qualität brauche ich glaub ich nicht mehr viel zu sagen, da ich ja als bekennender Essie-Fan schon oft genug darüber in meinen Beiträgen berichtet habe. Bikini so Teeny ist bei BIPA und DM für 9,99€ erhältlich.
IMG_2760
Besitzt ihr einen der 3 Nagellacke? Mögt ihr blauen Nagellack? Welche Farbe ist euer Favorit für den Sommer?

Eure Merve

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *