Erfahrungsbericht: Lip Treatment bei der „Lip Queen“ Dr. Rita Rakus

Vor genau einem Monat habe ich die Möglichkeit genutzt mich einem Lip Treatment bei der „Lip Queen“ Dr. Rita Rakus zu unterziehen.
Dr. Rita Rakus wird „Lip Queen“ genannt, da sie sich besonders auf Lip Treatments spezialisiert hat und Promis, wie Lady Gaga und Heidi Klum auch mal gerne bei ihr in der Praxis in London vorbeischauen.
Mein Lip Treatment fand in Wien bei Yuvell Fine Aesthetics statt, als Dr. Rita Rakus hier zu Besuch war.

Als ich einige Wochen vor dem Termin gefragt wurde, ob ich denn Lust hätte mitzumachen, habe ich keine Sekunde gezögert und sofort zugesagt, da ich es schon immer ausprobieren wollte und man kein zweites Mal die Möglichkeit bekommt, von der Lip Queen selbst ein Lip Treatment zu bekommen.

Ich persönlich bin kein Gegner von Schönheitseingriffen, sofern sie wirklich natürlich aussehen und zur Korrektur dienen. Es muss jedoch jeder für sich selbst entscheiden, wie man dazu steht. Ich hätte bei diesem Projekt vor einigen Jahren bestimmt nicht zugesagt, da ich es persönlich nicht für notwendig halte, Schönheitseingriffe im ganz jungen Alter zu machen. Mit fast 25 Jahren finde ich, dass man das eigentlich ganz gut entscheiden kann.
Ich war nie unzufrieden mit meinen Lippen, da sie weder zu schmal noch sonstige Auffälligkeiten haben. Allerdings habe auch ich wie jeder von uns, eine ganz leicht asymmetrische Oberlippe gehabt (fiel jedoch nur mir selbst auf), die mich beim Schminken ein wenig gestört hat – gerade wenn ich roten Lippenstift aufgetragen habe und eine Seite an die andere angleichen musste.
Ich muss jedoch auch zugeben, dass ich ein wenig Angst hatte vor dem Eingriff, da ich öfters gehört hatte, dass es sehr schmerzhaft sei und man danach viele blaue Flecken bekommt.

Zwei Tage vor dem Lip Treatment hatte ich bei Yuvell Fine Aesthetics ein Beratungsgespräch mit einer der Ärztinnen, die mir genau erklärte, wie alles abläuft und welches Material (Hyalyronsäure) für die Aufspritzen verwendet wird. Dieses Gespräch hat mir meine Angst komplett genommen und ich freute mich nur mehr auf den Eingriff.

Als es nun endlich soweit war, ging es eigentlich sehr schnell.
Als erstes hat sich Dr. Rita Rakus mein Gesicht und besonders meine Lippen angesehen und mit mir geredet, um sich meine Mimik anzusehen und dementsprechend die Nadel dann anzusetzen. Sie hat dann genau gesagt, was die bei meinen Lippen machen würde. Anschließend bekam ich ein Lokalanästhetikum, damit ich beim Eingriff auf keinen Fall etwas spüre. Dies musste ungefähr 40 Minuten einwirken.

Fotocredit: Good Life Crew

Fotocredit: Good Life Crew

Fotocredit: Good Life Crew

Fotocredit: Good Life Crew

QR1C9708

Fotocredit: Good Life Crew

Danach ging es dann auch schon los. Ich habe absolut gar nichts gespürt und wusste eigentlich auch gar nicht ob bereits eingestochen wurde oder nicht.
Unmittelbar nach der Behandlung wurden meine Lippen gekühlt und ich habe noch zusätzlich eine beruhigende Gesichtsmaske bekommen.

Ziel des Lip Treatments war es, dass meine Lippen ebenmäßig sind und trotzdem „natürlich schön“ wirken, ohne „Entenschnabel – Effekt“ bzw. so auszusehen als hätte ich Schlauchbootlippen.
Dieses Ziel wurde definitiv erreicht, denn keinem ist nach der Behandlung wirklich aufgefallen, dass ich aufgespritzte Lippen habe. Selbst meine Mutter hat es nicht bemerkt und der fällt sowas normalerweise immer sofort auf.

Da meine Lippen nach der Behandlung sofort und lange genug gekühlt wurden, habe ich keine blauen Flecken bekommen.

Vorher Fotocredit: Good Life Crew

Vorher
Fotocredit: Good Life Crew

Vorher Fotocredit: Good Life Crew

Vorher
Fotocredit: Good Life Crew

Nachher Fotocredit: Good Life Crew

Nachher
Fotocredit: Good Life Crew

Nachher Fotocredit: Good Life Crew

Nachher
Fotocredit: Good Life Crew

Ein Tag nach der Behandlung habe ich ein wenig gespürt, dass bei meinen Lippen etwas anders ist bzw. sie haben sich voller angefühlt. Aber ich habe mich innerhalb einer Woche an das Gefühl gewöhnt und mittlerweile spüre ich gar nichts mehr.
Das endgültige Ergebnis sieht man ungefähr 10 Tage später, wenn sich die Hyalyronsäure mit der Haut richtig vereint hat. Die Hyalyronsäure baut sich dann langsam zwischen 6 und 9 Monaten ab.

Unmittelbar nach dem Lip Treatment

Unmittelbar nach dem Lip Treatment

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, da es sehr natürlich aber trotzdem voller aussieht und meine asymmetrische Oberlippe korrigiert wurde. Das Schminken geht viel einfacher, da ich nichts mehr angleichen muss.
Ich habe bis jetzt auch ausschließlich positives Feedback bekommen, wenn ich erzählt habe, dass ich meine Lippen aufspritzen lassen habe. Die meisten meinten, man merkt absolut nichts und es sehe sehr natürlich aus, was ja das wichtigste ist.
Ich werde in 6-9 Monaten die Prozedur wiederholen lassen.

Endgültiges Ergebnis

Endgültiges Ergebnis

An dieser Stelle auch ein riesengroßes Danke an Yuvell Fine Aesthetics und Spread PR für diese tolle Möglichkeit!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *