Endlich Sonne, aber Sicherheit geht vor …!

Die Temperaturen steigen von Tag zu Tag, die Sonnenstrahlen werden immer stärker und das bedeutet gleichzeitig, dass der Sonnenschutz unverzichtbar sein sollte.

Die Sonne ist ein grundlegender Bestandteil unseres Lebens, da sie Vitamin D (wichtig für den Knochenaufbau) spendet und unser Immunsystem stärkt. Allerdings kann sie uns auch durch UVA und UVB Strahlen krank machen. Diese Strahlen schädigen die Haut und können sogar zu Hautkrebs führen.

Das ist zwar die schlimmste Nebenwirkung, aber längst nicht die einzige: durch übermäßiges Sonnen kann man den Hautalterungsprozess verschnellern und Pigmentflecken bekommen. Dass sich unreine Haut durch die Sonne bessert, ist auch ein Irrglaube, denn selbst wenn die Pickelchen kurzfristig verschwinden, entwickeln sich durch die Unreinheiten entstandenen Narben zu Pigmentflecken, sobald die Bräune nachlässt. Sobald die Temperaturen über 25°C sind solltet ihr eine Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor 30 in euren Alltag einbauen. Es ist wichtig, dass man sich ungefähr 30 Minuten bevor man das Haus verlässt, oder sich in die Sonne legt, einschmiert, weil der Sonnenschutz nicht sofort wirkt.

Stellen, wie zum Beispiel die Ohren, der Haaransatz, der Nacken, die Kniekehlen oder auch die Füße werden oft vergessen und sollten ebenfalls eingecremt werden. Im Hochsommer ist es wichtig, dass man die Sonne von 11:00 bis 16:00 meidet. Man wird auch im Schatten braun, aber auch dann darf man nicht auf den Sonnenschutz verzichten.

Um einen Sonnenstich zu vermeiden, ist es auch von Vorteil, eine Kopfbedeckung zu haben. Ich werde an dieser Stelle bewusst keine bestimmte Sonnenmilch/Sonnencreme empfehlen, da ich Drogerieprodukte in diesem Fall mindestens genauso gut finde wie Sonnenmilch/Sonnencremes aus der Apotheke. Es ist nur wichtig, dass ihr eine Sonnenmilch/Sonnencreme mit LSF30 und Schutz gegen UVA + UVB Strahlen wählt und zusätzlich eine Sonnenmilch mit leichterer Textur für euer Gesicht aussucht, da die Produkte für den Körper meistens zu reichhaltig sind und die Poren verstopfen können.

Der Schutz vor der Sonne hört aber nicht bei der Haut auf, die Haare werden durch die Sonne ebenfalls geschädigt, bleichen aus und werden trocken/spröde. Daher ist es wichtig sie im Sommer richtig zu pflegen, indem man zu reichhaltigeren Shampoos greift. Ich verwende „Noutrishing Coconut Milk Shampoo“ und „Argan Oil of Morocco Conditioner“ von Organix (beides bei Bipa erhältlich für je 7.99€). Zusätzlich gebe ich mir einmal in der Woche pures Argan Öl in die Haare und lasse es über die Nacht einwirken.

Abschließend ist es vor Allem im Sommer sehr wichtig, dass ihr eurem Körper ganz viel Flüssigkeit zuführt, da man durch das Schwitzen bereits eine Menge Wasser verliert. Also trinkt viel Wasser, und esst viele wasserhaltige Früchte- und Gemüsesorten und genießt den Sommer mit Sonnenschutz!

Eure Merve

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *