Benefit Hoola & Hoola Lite Bronzer

Um meinem Gesicht ein bisschen Farbe zu verleihen und einfach gesünder auszusehen, darf Bronzer in meiner täglichen Schminkroutine auf keinen Fall fehlen.
Jedoch ist es leider nicht einfach einen Bronzer zu finden, der eine wunderschöne Sommerbräune zaubert, ohne dabei künstlich bzw. orange auszusehen.

Die amerikanische Kosmetikmarke Benefit hat sich diesem Problem gewidmet und dementsprechende Bronzer auf den Markt gebracht. 
Der Hoola Bronzer hat mittlerweile Kultstatus erreicht und wird von allen seit Jahren heiß geliebt. Nun gibt es den Hoola Bronzer seit kurzem endlich auch für sehr helle Haut: Hoola LiteSAMSUNG CSC

In diesem Beitrag stelle ich euch beide Hoola Bronzer vor und vergleiche sie miteinander.

Beide Bronzer sind matt, beinhalten 8gr. Produkt und einen eigenen kleinen flachen Pinsel, kosten ca. 34,95€ und sind in Österreich ausschließlich in ausgewählten Douglas Filialen und im Douglas Onlineshop erhältlich.

Der klassische Hoola Bronzer war vor ca. 4 Jahren mein allererstes Benefit Produkt und ich war damals richtig stolz darauf, als ich es ergattern konnte, da es fast immer überall ausverkauft war. 
Auf den ersten Blick sieht die Farbe des Bronzers sehr unscheinbar aus und man erwartet sich nicht besonders viel. Aber er eignet sich durch den leicht aschigen Unterton sowohl als Bronzer, als auch als Contouring Powder. Er lässt sich sehr gut verblenden, selbst wenn man mal zu viel Produkt erwischt und wirkt natürlich auf der Haut. Allerdings war dieses Produkt nicht optimal für sehr hellhäutige Beautyliebhaber. Aus diesem Grund brachte Benefit nun den Hoola Lite Bronzer auf den Markt.

Der Hoola Lite Bronzer hat einen sehr gelblich-beigen Unterton und ist für wirklich sehr helle Haut optimal geeignet. Mit sehr heller Haut meine ich übrigens ca. so hell wie Nikkietutorials und Jefree Star – falls ihr dunkler seid, wird man den Bronzer vermutlich auf eurer Haut nicht erkennen können. Ich finde es wirklich sehr aufmerksam, dass man einen Bronzer produziert, der speziell für sehr helle Haut geeignet ist und ich denke, dass sehr viele eine wirklich große Freude mit dem Hoola Lite Bronzer haben werden.
Er sieht auf der Haut ebenfalls sehr natürlich aus und lässt sich wunderbar und problemlos verblenden. Die goldene Verpackung gefällt mir fast sogar besser als die rote Verpackung des klassischen Hoola Bronzers.SAMSUNG CSC

Wenn man beide Bronzer miteinander vergleicht, fällt natürlich als erstes die verschiedenen Farben der Verpackungen auf. Mir persönlich gefällt die goldene Farbe des Hoola Lite Bronzers besser, weil ich ein Goldfreak bin. 
Wenn es um den Inhalt geht, liegt der klassische Hoola, für mich, weit vorne, weil mir der Hoola Lite Bronzer zu hell ist und man ihn auf meiner Haut nicht sieht – was natürlich nicht zu bedeuten hat, dass er schlechter ist, sondern ich einfach eine zu dunkle Haut für dieses Produkt habe. 
Als ich bede auf der Innenseite meines Arms für euch swatchen wollte, hat man den Hoola Lite Bronzer nicht erkennen können. Ich habe jedoch bereits eine andere Verwendung für den Hoola Lite Bronzer gefunden und verwende ihn als Lidschatten unheimlich gern.
Beide Bronzer sind sehr ergiebig, da man sehr wenig Produkt verbraucht, man kommt also bestimmt sehr lange mit dem Bronzer aus.SAMSUNG CSC

Fazit:
Ich finde sowohl den Hoola Bronzer als auch den Hoola Lie Bronzer spitze, da man für sein Geld auch tatsächlich etwas geboten bekommt. Die Qualität ist top und ich denke, dass jeder Hautton mit dem jeweiligen Bronzer Freude haben wird.

SAMSUNG CSC
Verwendet ihr gerne Bronzer? Wenn ja, welchen? 

Eure Merve

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *