10 Tage ohne Make-up …

Vor einiger Zeit hat mir meine ohnehin schon sehr sensible Haut mittels Rötungen und Irritationen mitgeteilt, dass es mal wieder an der Zeit für eine Gesichtspflege ist.
Diesem Wunsch bin ich natürlich nachgegangen und die Kosmetikerin meines Vertrauens teilte mir mit, dass meine Haut mal eine längere Pause von Make-Up und Co. brauchen würde.
Sie meinte zwar, dass einige Tage ausreichend wären, jedoch verlängerte ich die Dauer auf 10 Tage. Wie sich das auf meine Haut ausgewirkt hat und wie es mir dabei ging, berichte ich euch in diesem Beitrag:
Als Beauty Blogger gehört es natürlich zu meinen Aufgaben, neue Make-Up Produkte zu testen, um mir daraufhin eine Meinung dazu bilden zu können. Obwohl ich meiner Pflegeroutine und meiner Foundation so weit es geht treu bleibe, muss ich dennoch immer wieder Gesichtsprodukte testen – leider findet das meine sensible Haut nicht so toll. Deshalb schminke ich mich auch selten mehr als 2 Tage nacheinander und lege oft „Schminkpausen“ ein.
Obwohl ich keine perfekte Haut habe, macht es mir absolut nichts aus, ungeschminkt auf die Straße zu gehen oder bei Terminen zu erscheinen, weil ich mich nicht dazu verpflichtet fühle, irgendwas zu kaschieren oder zu perfektionieren, wenn mir nicht danach ist.

Als mir geraten wurde einige Tage Pause einzulegen, sah ich das eigentliche relativ locker, denn es war ja im Grunde nichts außergewöhnliches für mich – und nachdem es ohnehin so heiß war, kam es mir auch irgendwie gelegen. 
Wie es das Schicksal will, kamen genau zu dieser Zeit unheimlich viele Pakete mit wundervollen Neuheiten bei mir an, die ich nicht umgehend testen konnte, was mir echt leid getan hat, aber ich versuchte einfach geduldig zu sein. Es ist echt nicht einfach, wenn man so viele neue tolle Produkte bekommt und sie nicht testen kann. Aber keine Sorge, ich habe alles nachgeholt :).
Als Make-Up Liebhaber juckt es einen nach einer Zeit richtig in den Fingern und man will sich einfach schminken, weil es auch eine Art Therapie ist, um abzuschalten. Das war eigentlich die härteste Herausforderung, aber auch nicht so tragisch.
Außer dieser Challenge, war es eine wirklich angenehme Zeit, denn ich konnte in der Früh länger schlafen, meine Haut hat sich sichtlich erholt und mein Augenbereich ebenso. Denn durch das starke Augen Make-Up wird die sensitive Augenpartie stark gereizt und braucht auch ab und zu eine Auszeit. Meine abendliche Gesichtsroutine war deutlich kürzer, da ich kein starkes Make-Up abschminken musste. Das Beste war allerdings, dass mir die lästige Pinselreinigung erspart blieb!

Ich denke, dass ich meiner Haut damit was Gutes getan habe und kann es wirklich jedem wärmstens empfehlen. Es ist sehr wichtig, der Haut eine Auszeit zu gönnen und sie keinen zusätzlichen Reizen auszusetzen, denn durch die Umwelt, das Wetter, Stress etc. wird sie ohnehin schon sehr gereizt. 
Und ich kann euch noch was versichern: Es ist absolut nicht schlimm, wenn man ungeschminkt auf die Straße geht und wir sehen auch alle nicht krank oder müde aus wenn wir kein Make-Up tragen – das reden wir uns alles selbst ein :)

Eure Merve

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *